Meine Blog-Liste

Samstag, 6. Juni 2009

das erste Mal Fleisch

Hier seht Ihr das leider etwas zu dunkle Filmchen über die erste Fleischmahlzeit!!!! Und wer hat am meisten reingehauen? Richtig, der Pepe!!!! Ich musste so lachen, Pepe das Kügelchen, der kann aber auch reinhauen, der Süße!!!!

video

Und dann waren heute die neuen Hundeeltern da und noch ein ganz neuer Hundemensch aus dem Norden, mit einer Jack-Russel-Terrierin, die sich sofort gut mit Paula verstanden hat. Denn Paula soll ihre Freundin werden. Das wird fein für die schmusige Paula, das sie gleich schon eine Hundefreundin hat!! Und zu dem Freundeskreis wird noch eine Schäferhündin gehören, die regelmäßig mit spazieren geht und da wird es Paula gut haben, mit so viel Freundinnen.

So, nun haben die Kleinchen also das erste Mal Fleisch bekommen. Sie hatten so einen Hunger, Pepe hat mit den Vorderpfoten auf dem Brett gestanden und laut geschimpft, das hättet Ihr sehen müssen. Ich kam in das Zimmer und er sofort mit den Pfoten auf das Brett und lauthals gemeckert: HUNGER!!!! Wir haben Hunger!!!!

Na, da dachte ich, ok, dann werde ich es mal versuchen. Welpenschmaus aufgetaut, geht ja in warmem Wasser ganz schnell und ein viertel der Menge auf einen Teller verteilt und in den Auslauf gestellt. Pepe war der erste, logisch, und auch der letzte, auch logisch ;-)))) und sie haben gefressen und geschmatzt und ich glaube, jetzt gibt es also jeden Abend Fleisch.

Danach haben sie noch etwas gespielt und sich dann zum schlafen gelegt. Verdauen. Ich denke mal, sie haben von Biene schon gute Muttermilch bekommen, Biene wird ja auch gut ernährt, jetzt kriegen sie gutes Futter, das werden gesunde und kräftige Hunde werden.

Ich kann verstehen, wenn nicht jeder barfen will, weil das ist nicht für jeden angenehm, mit dem Fleisch rumzuwerkeln. Mir macht es nichts, weil meine Großeltern vom Bauernhof kamen, da war es normal zu schlachten und mit Fleisch zu hantieren. Aber es mag halt nicht jeder. Es gibt doch seit neuestem Gott sei Dank auch gutes Dosenfutter. Wo auch genug Fleisch drin ist. Die Futtermittelindustrie hat sich auf die Bedürfnisse der Verbraucher eingestellt, sie kriegen von ihrem Dreck nicht mehr allzuviel verkauft. Immer noch genug, aber immer mehr Menschen achten auf den Fleischanteil. Und 4 % Fleisch in einer Dose ist nicht nur zu wenig, es ist auch schädlich.

Ich habe Biene eben auch so eine Dose aufgemacht, Best Meal, 60 % Fleisch, das ist ok. Barfen ist zwar billiger, aber ab und an möchte Biene auch mal was anderes. Und Mexi natürlich auch.

So liegen also jetzt oben vier satte glückliche Welpen und träumen von ihren neuen Familien. Ich bin ja soooooo gespannt, wie sie aussehen, wenn sie mal groß sind!!!!

1 Kommentar:

Beate Knappe hat gesagt…

also gesehen habe ich nix doch deinen Audiokommentar gehört .-))))