Meine Blog-Liste

Samstag, 30. Mai 2009

Für die Eltern von Bob und alle anderen auch

Ok, ich bin nicht hollywoodtauglich, okok, aber man kann wenigstens erkennen, was ich heute den ganzen Vormittag gemacht habe. Und es war gut, denn Biene hat stundenlang mit ihren Kiddies draussen gelegen. Jetzt ist es kühler geworden, darum habe ich sie wieder nach oben gebracht.


video



video


Heute morgen, mein erster Filmversuch:

video

Freitag, 29. Mai 2009

Chilenischer Brocken

Heute war eine Menschenfamilie da, die sich für Bob den Brocken interessierte, und das erstaunliche war, sie kamen und Biene ist direkt freudig auf sie zugelaufen!! Das hat Biene noch NIE gemacht!! Wirklich noch nie!!

Lange Rede kurzer Sinn, Biene hat sie als Menscheneltern ihres Welpchens sofort akzeptiert und nun wird ihr Sohn, so alles so kommt, wie es geplant ist, eines Tages nach Chile auswandern!!

Ist das nicht toll, Pepe hat es geschafft, er hat liebe Menschen gefunden und Bob auch!! Wie wunderbar!! Nun suchen wir noch zwei Familien, die den Welpchen ein gutes zu Hause bieten.

Es ist wundervoll, Menschen zu treffen, denen Hunde eben so wichtig sind wie uns!!

Bob, Du wirst es gut haben!!

Donnerstag, 28. Mai 2009

Gute Nacht!!!!

Information für Interessenten

Das hier ist für Menschen, die sich für ein kleines Welpchen von Biene und Diego interessieren. Denn sowas will gut bedacht werden, schließlich möchten wir, also die Menschen von Biene und Diego, dass aus den Welpen mal glückliche große Hunde mit zufriedenen und ebenso glücklichen Menschen werden.

Man kann natürlich nie sagen, wie ein Hund mal wird, obwohl viel davon abhängt, wie er denn gehalten wird, wieviel Ahnung seine Menschen von Hundehaltung haben und wie er denn nun lebt, der Hund. Die Fernsehserie mit Martin Rütters "Eine Couch für alle Felle" ist in der Hinsicht wirklich empfehlenswert.

Was ich aber, als Mensch von Biene [und nur die kommt als Prägung in Betracht, soviel Diego sich auch bemüht haben mag - sorry Diego, aber ist einfach so ;-)] sagen bzw. aufgrund meiner Erfahrung mit Biene vermuten kann, es werden im Grunde ihrer Seele zurückhaltende Hunde werden.

Biene hat mit fünf Jahren ihre Kinder bekommen, d.h. sie ist keine unerfahrene Junge Hündin mehr sondern sie kennt das Leben, ist immer ruhig und ausgeglichen, geht jedem Konflikt aus dem Weg, es sei denn, jemand will Mäxchen was tun. Sie hat noch nie Krawall gesucht, im Gegenteil, sie dreht sich immer weg. Auch zu Hause, wenn Besuch kommt, sie bellt zwar, klar, sie ist ein Hütehund, aber wenn sie merkt, wir Menschen finden den, der da kommt, in Ordnung, dann hört sie auf und läßt auch Fremde ohne Probleme rein.

Sie ist ein nordafrikanischer Berghund. Die Berber sagen dazu Aidi, was nichts anderes als Hund heißt ;-)))) Diese Hunde leben alleine in den Bergen mit den Herden, auf die sie aufpassen sollen, sie binden sich nicht an den Menschen. Ihre Aufgabe ist es, die Herde zu bewachen und das tun sie bis zur letzten Konsequenz, unter Einsatz ihres Lebens. Wenn sie sich aber an den Menschen binden, dann sehr sehr eng und mit einer unglaublichen Treue. Dennoch sind es keine Stadthunde. Sie brauchen Auslauf, sie müssen um ihre Herde, auch um ihre Menschen, große Kreise ziehen können.

Klar sind bei den Babys nun auch Diegos Gene drinne, und der ist im Grunde ein Labrador. D.h. ein Mix aus Beiden könnte einen ruhigen, ausgeglichenen und sehr anhänglichen Hund ergeben.

Biene ist knappe 40 cm groß, Diego weiß ich jetzt nicht ganz genau, aber ich denke mal 50 cm kommen da schon zusammen und er wiegt 45 Kilo, Biene, wenn sie nicht grad trächtig ist ;-)))) 24 Kilo. Die Welpchen werden also größer werden, da im Körperbau mehr Diego durchkommt, vermute ich auch mindestens Labradorgröße.

Wer sich also für ein kleines Welpchen entscheidet, der sollte wissen, dass sein vierbeiniger Freund mal groß und an der Leine einige Zugkraft haben wird. Kinder werden diesen Hund nicht halten können, wenn er denn mal losrennt.

Ich bin überzeugt, dass es gute Hunde werden, weil ich nun seit 5 Jahren mit Biene zusammen lebe. So frech wie sie als Welpe war, so lieb ist sie als erwachsene Hündin. Aidis folgen nicht aufs Wort, man muss sie überzeugen ;-)))) Spaß beiseite, sie hört gut, Diego hört sogar besser, denn er ist echt professionell erzogen worden und absolut unkompliziert, auch wenn manche meinen, er sähe gefährlich aus. Was er nun wirklich nicht ist.

Wir Menschen von Biene und Diego freuen uns unglaublich, wenn die Kleinen ein gutes zu Hause finden!!!! Nur bitte, wirklich überlegen, denn es gibt nichts schlimmeres für einen kleinen Hund, als ständig die Bezugspersonen zu wechseln.

Dienstag, 26. Mai 2009

zum filmen hat's heute nicht mehr gereicht...

Pepe und sein neuer Mensch



ein kleines Kämpfchen unter Brüdern



Gedränge an der Milchbar

Atlas-Berghund

Er ist ja nicht ganz so bekannt, der Atlas Schäferhund oder auch Atlas Berghund, kurz der Aidi. Das Wort Aidi ist aus der Sprache der Berber und heißt nichts anderes als Hund. Hier habe ich einiges gefunden, das Bild, das ist ja wie Bienchens großer Bruder. Ich liebe diese Rasse, die ja eigentlich gar keine richtige Rasse ist, jedenfalls nichts reinrassiges. Es ist einfach ein toller Hund. Und man muss wissen, dass er sich wenn, dann ganz eng an den Menschen bindet.

Das werden die Kinder von Bienchen auch tun, wenn sie auch noch original wie der Vater aussehen, aber das kann sich ja noch ändern ;-))))

Montag, 25. Mai 2009

Nachtrag

Habe das Ladegerät gefunden, denke mal, morgen gibt es Filmchen!!!!

es geht los

Das Ladegerät meiner DigiCam ist futsch, sonst würde ich es aufnehmen und Euch Filmchen zeigen, wie sie hintereinander her laufen, wie sie sich gegenseitig beißen und bellen und vor allem knurren!!!! KÖSTLICH!!!!

Und sie fangen an gerne zu schmusen. D.h. wenn ich ein Kleinchen auf den Arm nehme, dann merke ich richtig, wie es sich schmiegen will!! Und wie es dann wohlig grunzt, wenn ich es kuschel!!

Jetzt liegen sie in der Wurfbox und schlafen. Zucken und zappeln und fiepsen im Schlaf, weil sie von der Welt träumen, in der sie jetzt leben. Und von den guten Menschen, bei denen sie bald leben und die ihnen gutes Futter geben!!

Gute Nacht!!

Samstag, 23. Mai 2009

das Leben mit Welpchen

schlafen im Stall



Vater und Sohn



nochmal schlafen im Stall



die Mutter mit ihren Kindern



Pepe und sein neuer Mensch



die Hundeoma und ihr Liebling



im Körbchen



noch eine Hundeoma und noch ein Liebling

Freitag, 22. Mai 2009

Brauni heißt jetzt Pepe....

...und ist vermittelt!! So schnell kann es gehen, aber noch ist er ja eine Weile bei uns.

Ich gehe jetzt immer mit allen spazieren, die Kleinchen im Korb und den ziehe ich auf so einem Räderdings hinter mir her. Von so einer fahrbaren Einkaufstasche. Die Kleinchen lieben das, ich liebe das, sogar Biene scheint es zu gefallen. Muxi wie gewohnt genervt von so viel Kleinchengetue.

Habe ich schon gesagt, dass sie unglaublich weich sind, diese Kleinchen?

Mittwoch, 20. Mai 2009

der Tierarzt war zufrieden!!!!

So, heute morgen also war ich mit der Viererbande und ihrer Mutter beim Tierarzt, alle sind gesund und munter und nun entwumt und das Hundeleben kann weitergehen ;-))

Am Wochenende kommen sie das erste mal in den Garten, Bob der Brocken fängt schon an zu laufen. Hoffentlich scheint die Sonne!!

Sonntag, 17. Mai 2009

sie wachsen und wachsen und wachsen

Also, lange dauert es nicht mehr, bis die Viererbande richtig rumlaufen kann. Sie werden immer größer und nun wechsel auch ihre Farbe, immer mehr kommt das braun ihrer Mutter durch. Und bellen und knurren können sie auch schon, dsa hört sich so niedlich an. Gestern waren wir mit ihnen draußen im Vorgarten, Biene lag auf der Wiese und sie haben getrunken und in der Sonne gelegen. Hinterher rochen sie nach Gras ;-))

Wir versuchen so oft wie möglich Livebilder ins Netz zu stellen von der Rasselbande.

Freitag, 15. Mai 2009

Bienie's Welpenstube Live-Stream

So, nun ist er verfügbar, der Bieni Welpenstube Live-Stream!
Klickt einfach auf den Link und ihr könnt das Live-Video ansehen. Dazu benötigt ihr Windows Media Player. Der Stream wird alle zwei Stunden automatisch beendet, da wir einen kostenlosen Server dafür benutzen. Wir stossen ihn aber immer neu an. Also falls mal nichts zu sehen ist, einfach ein wenig warten :)

Bienie's Live-Stream ansehen

verdreifacht!!!!

Das Gewicht der kleinen Welpen sollte sich innerhalb der ersten Woche mindestens verdoppeln, sonst könnte es problematisch werden. Nun, die Süßen haben sich nahezu verdreifacht, der größte Brocken wiegt jetzt fast ein Kilo!!!! Die Äuglein gehen auch bald auf, es sind schon richtig Augenlider zu erkennen. Boah was freu ich mich!!

Und der Pflegevater, der liebe Felix, nein, kein Hund, ein Mensch, der hat die ganze Nacht an einem neuen Videostream herumgebastelt, das hat heute morgen auch noch funktioniert. Ich glaube aber, jetzt irgendwie nicht. Ich kann ihn aber leider nicht erreichen, denn als ich aufgestanden bin, ist er ins Bett gegangen ;-))))

So werdet Ihr Euch und ich mich gedulden müssen bis heute Abend, wenn der liebe Felix wieder wach ist, den Welpchen jedenfalls geht es gut, sie sind so kräftig und stark, dass sie es wohl schaffen werden. Ich würde ja wirklich gerne einen behalten. Wenn es sich irgendwie einrichten läßt, aber wir werden sehen.

Nun suchen wir also liebe Menschenfamilien!!!!

Mittwoch, 13. Mai 2009

Sie bellen!!!!

Unglaublich aber wahr, die kleinen Teilchen bellen!!!! Naja, sagen wir, sie versuchen es!! Baoh ich werde verrückt so niedlich sind die!! Ich könnte immerzu mit ihnen schmusen, die Tönchen, die sie von sich geben, einfach nur niedlich!!

Biene läßt sie jetzt immer öfters alleine in der Wurfbox, dann schlafen sie und ab und an bellen sie halt. Dann geht Bienchen hin und dann kriegen sie ihre Portion Muttermilch, die sie begierig aufnehmen.

Einen wollen wir behalten. Wenn ich es schaffe, werde ich mal die Tönchen von ihnen einstellen. Es ist zu herzig.

Gott sind die niedlich!!!!

Dienstag, 12. Mai 2009

Vier starke Welpen

Nun sind es also vier, gestern habe ich das dritte kleine Welpchen begraben. Ich gebe zu, ich hatte vorgestern schon so ein komisches Gefühl. Es hat zwar zugenommen, aber ich hatte wirklich Angst, dass ihm was passiert und als ich dann Hajos Nummer im Display sah, da wusste ich, es ist wieder geschehen.

Bei den Vieren jetzt habe ich aber ein gutes Gefühl, sie sind groß und stark und wenn sie um die Zitzen kämpfen (es wären für jeden zwei da!!), dann geht richtig die Post ab und es wird laut!! Aber hallo, die Kleinen können schon einen Lärm machen. Sie prügeln sich richtig um ihre Futterstellen ;-))))

Ich hoffe so sehr, wir hoffen alle, dass sie nun durchkommen!!

Sie brauchen Namen!! Also, ich dachte, das Mädel vielleicht Paula? Weil sie irgendwie aussieht wie eine Paula. Wer hat noch Ideen? Also die Namen bleiben ja nicht, wenn die neuen Menschen sie anders nennen wollen, aber jetzt brauchen sie erstmal Namen. Damit sie bleiben!!

Montag, 11. Mai 2009

Livebilder im Internet

Und hier nun sind die Welpchen und oft auch Biene zu sehen, etwas unscharf, aber nunja, vorerst reicht es. Felix bastelt an einer bessern Lösung!

Locations of visitors to this page

Viererbande

Grad rief Hajo mich an. Das dritte Welpchen ist tot.

Fünferbande

Die Fünferbande ist wohlauf!! Der kleinste hat von gestern auf heute 60 Gramm zugenommen!! Das muss man sich mal vorstellen!! 60 Gramm auf so ein kleines Körperlein!! Die sind soooooooooooooo niedlich und schmusig!! Und Biene kommt auch jetzt immer freiwillig mit raus und geht auch die Hunderunden mit. Und wenn sie zurück kommt, dann gibt es ein Festessen für die Kleinen, das ist ein Schmatzen und Grunzen, es ist einfach nur toll!!

Ich bereue es keine Sekunden, und wenn sie auch noch so viel Mühe machen (und irgendwann auch Dreck... ;-)

Samstag, 9. Mai 2009

Die Regenbogenbrücke

Heute Morgen mussten wir uns von zwei Welpchen verabschieden, die kleine Kuh und das Weißpfötchen. Als ich zur Wurfbox kam, lag die kleine Kuh schon so komisch da, ich habe sie hoch gehoben, sie war schon ganz kalt. Und bevor ich in Tränen ausbrechen konnte, sah ich das Weißpfötchen da liegen, ich hob es hoch, es war noch ganz warm, ich massierte es und versuchte alles, aber es war tot.

Dann habe ich erstmal nur geheult, mein Mann kam und hat mich ein wenig getröstet, so sei die Natur, nur die Stärksten überlebten. Ich hab dann doch dem Tierarzt auf Anrufbeantworter gesprochen und keine 5 Minuten später stand er vor der Türe, er war nämlich grad in der Nähe.

Die kleine Kuh ist definitiv platt gelegen, sie war zu schwach, um sich selber zu befreien. Und Weißpfötchen, da vermutet er vielleicht sogar irgend etwas wie z.B. einen angeborenen Herzfehler, denn der sei vom Körperbau eigentlich so stark gewesen, der hätte sich befreien können müssen. So sei die Natur, darum bekämen die Hunde ja so viele Junge, legten Vögel so viele Eier, weil eben nicht alle überleben würden. Für uns Menschen, mittlerweile ja weit weg von der Natur, sei das nicht immer leicht zu verstehen. Aber es sei so. Traurig aber so ist das Leben. Der Tod gehört dazu, auch wenn man bei einem kleinen süßen Welpchen an alles andere denkt als daran.

Nun habe ich die Beiden im Vorgarten begraben. Gott sei Dank kam keiner, denn ich hatte keine Lust zu erklären, warum ich heulend und schluchzend ein Loch in den Vorgarten grabe. Ich habe sie in ein Tuch gewickelt, sie noch mal in die Hand genommen, mich verabschiedet und nun gehen sie beide über die Regenbogenbrücke.

Leb wohl, kleine Kuh, leb wohl Weißpfötchen.

Mittwoch, 6. Mai 2009

7 auf einen Streich!!

Gestern um 18 Uhr 30 ereilte mich ein Anruf im Büro: auf dem Sofa, hinter Hajos Rücken, beim Tennis gucken, ist der erste Welpe geboren!!! Ich sofort in das Taxi und mich für 50 Euronen nach Hause düsen lassen! Das Schicksal meinte es gut mit mir und schickte mir einen Taxifahrer aus meinem Heimatdorf, der sich also bestens auskannte und alle Baustellenstaus (es war die Hölle los!) umfahren hat und mich flugs nach Haus brachte. Derweil hatte Biene ihr erstes Hundekind:


schon in die Wurfbox getragen. Es sieht aus wie eine Miniaturkuh ;-)))) Dann ging es Schlag auf Schlag und vier kleine schwarze folgten, die original wie der Vater aussehen (hier ist Nummer 6 mit dabei):


Zwischenzeitlich war der Tierarzt da und unsere Nachbarin, die vor Jahren die gleiche Erfahrung gemacht hatte. Beide waren hochzufrieden. Der Tierarzt meinte, Biene mache das hervorragend, sie leckte die Neugeborenen gleich ab, durchtrennte die Nabelschnur, als habe sie ihr Lebtag noch nichts anderes getan. Wunderbar!!

Dann machte sie es spannend, wir warteten eine Stunde, wir warteten zwei Stunden... drei... vier... ich rief den Tierarzt an, sah schon Komplikationen, dann, um 4 Uhr und 35 Minuten erblickte Nummer 6 das Licht der Welt! Ebenfalls schwarz. Und weiter 5 Stunden später kam das letzte Mädel, auch schwarz.


Biene versorgte alle wunderbar, sie tranken und es ging ihnen gut. Dann verlies sie die Hundebox, ich bin mit ihr runter und sie hat gemacht, in den Vorgarten, sofort wieder hoch zu ihren Jungen.

Der Tierarzt kam, untersuchte alle, alles ok und Biene geht es prächtig!! Wer mehr sehen möchte, der klickt hier, es ist einfach nur wunderbar!! Nein, eins noch, sie sind ja alle schwarz, bis auf die kleine Kuh (also ehemm... es ist ein Stier...) aber eins hat weiße Zehen:


Ich war völlig übermüdet aber absolut glücklich!! Als es so lange dauerte, da habe ich eine Bürste genommen und Bienchen gestriegelt, das hat sie genossen. Wenn ich aufgehört habe, hat sie mich jedesmal angeschaut als wolle sie sagen, mach bitte weiter! Und klar habe ich weiter gemacht! Sie hat das großartig gemacht, meine tolle Biene!!

Nochmal meinen herzlichen Dank an Dr. Specker, der immer zu erreichen ist und nach Hause kommt!! Wer in Mettmann und Umgebung wohnt, dem kann ich nur empfehlen, diesen Arzt aufzusuchen. Er hilft immer!!

Aber nun seht hier, da sind alle Fotos, die ich gemacht habe!

Dienstag, 5. Mai 2009

Macht Euch auf was gefasst!!

Es dauert nicht mehr allzulange, Bienchen will nix mehr fressen, wird immer unruhiger und liegt den ganzen Tag bei Hajo unter der Decke. Ich hoffe, sie lässt sich noch bis zum Wochenende Zeit, damit ich auch frei habe.

Und ich hoffe, es werden nicht gar so viele ;-)) Aber wir nehmen alles, was kommt!! Und dann gibt es auch Fotos! Und hoffentlich Interessenten!

Also, meldet Euch!! Bei samate[a]web.de !!

Freitag, 1. Mai 2009

Alles ok!!

Wir waren beim Tierarzt, es ist alles in Ordnung, Bienchen ist völlig normal, alles ist richtig und nun warten wir einfach auf die Jungen!! Wenn Not ist, so kommt er auch in der Nacht vorbei, aber er denkt, es wird alles gut werden.

Ich habe heute ein Zelt im Garten aufgestellt, damit die Welpchen nicht im Regen rumlaufen müssen ;-))

9 Kilo hat Bienchen zugenommen, es müssen gar viele sein, die sich da in ihr tummeln! Wir werden es sehen. Nun bitte macht Werbung, damit auch alle eine Menschenfamilie finden!